Startseite

Internetpräsenz der INITIATIVE EHEMALIGER JOHANNEUM HOMBURG.

Johanneum Homburg

Im Februar 2010 wurden sexuelle Übergriffe von Patres der Herz-Jesu-Missionare Hiltrup, die ehemals als Lehrer und Erzieher am Gymnasium Johanneum gearbeitet hatten, erstmals auch öffentlich bekannt. Der Aufklärungswille des Ordens, die Öffentlichkeitsarbeit sowie der Umgang mit den Betroffenen wurden seitdem zum Teil heftig kritisiert.

Bis heute sind von den Verantwortlichen des Ordens die angekündigten und seither von den Betroffenen geforderten erforderlichen Schritte zur umfassenden Aufklärung der Übergriffe und Missbrauchsfälle nicht unternommen worden, ebensowenig liegt ein glaubhafter Bericht vor, der den Gegebenheiten annähernd gerecht werden könnte.

Diese Internetseiten dokumentieren unsere Bemühungen, die Geschehnisse der Vergangenheit aufzuklären und aufzuarbeiten. Die Inhalte werden fortwährend aktualisiert.


TV-Dokumentation mit Protagonisten der INITIATIVE. Der Sendetermin der 90minütigen Doku steht nun fest: Samstag, 07.11.2020, 20:15 Uhr, RTL2

Der Heilige Schein Tatort Kirche

Erneuter Mediationsversuch gescheitert

siehe Aktuelles

Den Ansprechpartner der Initiative erreichen Sie wie bisher unter :

E-mail: zanshin@initiative-ehemaliger-johanneum-homburg.de
Tel.: 0171/8921651


Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. =Vaclav Havel=